Allgemeine Lage

Mit einem Hoch über Osteuropa hält das sonnige Wetter an, Tief NASIR westlich von Portugal bringt heisse Luft aus der Sahara! Der Höhepunkt der Hitzewelle wird um die Wochenmitte erwartet, ab Freitag macht im Norden Bise die Hitze wieder erträglicher - Niederschläge gibt es aber erst wieder Anfang Juli.


Heute

Am Dienstag geht es sehr sonnig weiter mit ein paar dichteren Schleierwolken und über den südlichen Alpen kleinen Quellwolken am Nachmittag. Die Temperaturen legen trotz Bise vor allem im Norden weiter zu und erreichen sehr heisse 30 (Heiden) bis 36 (Basel) Grad, im Rhonetal sind punktuell bis 38 Grad drin.

Mittwochnacht wird gering bewölkt oder sternenklar und lau. Die Temperaturen sinken nicht unter 22 (Tropennacht in Hanglagen, grosse Seen, Innenstädte) bis 14 (höhere Voralpentäler) Grad. Einstellige Werte gibt es nur noch lokal im Oberengadin.


Aussichten

Auch am Mittwoch und Donnerstag gibt es unverändert sonniges Wetter mit zeitweise hohen Wolkenfeldern und im Süden ein paar grösseren Quellwolken über den Bergen. Die Hitzewelle erreicht ihren Höhepunkt, zudem wird es drückend schwül: Die Höchstwerte reichen von 32 (La Brévine) bis 39 (Basel, Biel, Rhonetal) Grad. Auf der Alpensüdseite wird es am Mittwoch bis 37 Grad heiss und vor allem sehr schwül, am Donnerstag gibt es mit Nordwind lokal bis 38 Grad. Arbeiten im Freien sind vielerorts eingeschränkt und ohne ausreichenden Sonnenschutz besteht die Gefahr von einem Hitzschlag!

Das schöne und heisse Sommerwetter hält bis Ende der Woche an. Es erwartet uns meist ungetrübter Sonnenschein und es bleibt gewitterfrei. Mit vorübergehend mässiger Bise wird es am Freitag und Samstag im Norden nicht mehr ganz so heiss: 27 (Einsiedeln) bis 34 (Wohlen AG) Grad. Im Rhonetal und im Süden werden am Freitag örtlich noch einmal bis zu 39 Grad erreicht.

Bis Monatsende bleibt es trocken, erste lokale Gewitter sind am Montagnachmittag über den Bergen möglich. Der Dienstag wird voraussichtlich verbreitet gewitterhaft.


Bergwetter

Am Dienstag wieder sonniges Hochsommerwetter mit ein paar Schleierwolken und harmlosen Quellwolken am Nachmittag über den bergen, die grössten über den südlichen Alpen. In den Hochlagen mässiger West- bis Südwestwind und dazu sehr warme:

Mittagstemperaturen Alpennordseite:
-----------------------------------
1500m 27°C
2000m 22°C
2500m 18°C
3000m 15°C
3500m 11°C

Bis Ende der Woche viel Sonnenschein und markante Hitzewelle: Nullgradgrenze bei 4800 bis 5000 Metern! Für Gewitter ist die Luft zu trocken, grössere Quellwolken zeigen sich meist nur über den südlichen Alpen.
Erst am 1. Juli nimmt das Gewitterrisiko über Alpen und Jura wieder zu, Dienstag nächster Woche wahrscheinlich verbreitet gewitterhaft.