Sounddesigner Tobias Koch und Performer Thibault Lac zeigen ihre Tanzperformance «Such Sweet Thunder»
Bild: Thibault Lac & Tobias Koch
1/2 Sounddesigner Tobias Koch und Performer Thibault Lac zeigen ihre Tanzperformance «Such Sweet Thunder» Bild: Thibault Lac & Tobias Koch
Nicole Lechmann und Kornelia Cichon vom Kreativkollektiv «Hirshin&gaul» präsentieren «Fake Fun Factory»
Bild: Hirshin&gaul
2/2 Nicole Lechmann und Kornelia Cichon vom Kreativkollektiv «Hirshin&gaul» präsentieren «Fake Fun Factory» Bild: Hirshin&gaul
12.06.2019 12:00

Südpol Sommerfest

Der «Südpol» feiert am 21. Juni 2019 den Abschluss der Saison 2018/19 mit Tanz, Theater, Musik und Bistro in einem Sommerfest.

Eine abwechslungsreiche und stürmische Saison neigt sich dem Ende zu. Nach vielen Umbrüchen, Veränderungen und Schieflagen spürt das Südpol-Schiff wieder festen Boden unter den Füssen – dank dem vollen Einsatz vieler Mitwirkenden im Vorder- und Hintergrund. Das will die Südpol-Crew feiern und lädt zum Residenzshowing von «Hirshin&gaul», den Klängen von «Kush K», dem Sound von «DJ Yes-Wave» und «Thibault Lac & Tobias Koch» ein. Dazu kann man sich ein kühles Bier und eine Cervelat am Vorstand Wurststand gönnen und den Abend an der HSLU-Werkschauparty vertanzen.

«Hirshin&gaul»: Fake Fun Factory – Residenzshowing

«Hirshin&gaul» beleuchten die positiven Seiten des «Fakes». Dabei wird das unendlich Kreative und Befreiende des «Fake» in den Vordergrund gestellt, eine Welt gezeigt, die nicht an die Wirklichkeit gekettet ist, die der Realität gar den Rücken kehrt. Das Performance-Kollektiv feiert den «Fake» und wendet sich persönlichen Utopien und kosmischen Alternativen zu. Nicole Lechmann und Kornelia Cichon vom Luzerner Kollektiv «Hirshin&gaul» beschäftigen sich intensiv mit dem Begriff «postfaktisch». Seit Anfang 2018 haben sie sich mit Christoph Fellmann (Text), I-Fen Lin (Tanz), Hans-Peter Pfammatter (Musik) und Larissa Lang (Bildende Kunst) zusammengetan, um spartenübergreifend im Bereich der «Fake» Fakten zu recherchieren und auszuprobieren. «Fake Fun Factory», welche sie im Rahmen einer Residenz im Südpol erarbeiten, stellt die dritte Performance in dieser Recherche-Reihe dar.

Vorstand Wurststand – Essen

Der neue Südpol Vorstand ist seit bald einem Jahr im Amt und sich nicht zu schade dafür, den Grill anzuwerfen und Würste, Tofus und andere grillbaren Lebensmittel über den Kohlen zu heizen. Wurst und Co. können im Südpol Bistro gekauft werden.

Thibault Lac & Tobias Koch: Such Sweet Thunder – Tanz

Zwischen Wirklichkeit und Traum, zwischen Gegenwart und Erinnerung, zwischen Realem und Virtuellem – dort bildet sich unser Verständnis von Realität. Realität steht in einem konstanten Dialog mit Fiktion. Das Stück «Such Sweet Thunder» taucht ein in die surreale Welt der Gegensätze. An der Schnittstelle von Konzert, Performance und Klanginstallation spiegelt die Produktion unsere alltäglichen Phantasien, Wünsche und Ängste. Musiker Tobias Koch und Performer Thibault Lac vereinen ihre Kräfte, um Zustände des bewussten Tagträumens herbeizuführen. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach den Grenzbereichen im Hier und Jetzt. Der Basler Tobias Koch arbeitet als Sounddesigner und Musiker für Film, Theater und Bildende Kunst. Seine Arbeiten führten ihn ans New Yorker «MoMA», die «documenta 14» und die Wiener Festwochen. Der französische Tänzer Thibault Lac absolvierte seine Ausbildung bei «P.A.R.T.S.» in Brüssel und arbeitete anschliessend mit Eleanor Bauer, Ligia Lewis und Trajal Harrell zusammen. Seit 2017 arbeiten die beiden Künstler zusammen.

«Kush K» – Konzert

Pop zwischen Kraut und Äther, zwischen Untergang und Auferstehung – Das junge Zürcher Trio «Kush K» lotet das gesamte Spektrum analoger und digitaler Verzerrung aus und lässt sphärisch dichte Songs entstehen. Um sich die Wandelbarkeit zu bewahren, stecken sie selbst ihren Sound in die Schublade «Spiritual Grunge Cure City Wave». Kann alles, muss nichts – Aber davon nur das Beste. Letzten Herbst erschien auf «Blaublau Records» ihre Debütplatte «Slow Saturation», diesen Sommer testen sie ihr Live-Können auf sämtlichen Zürcher Freiluft-Festivals – Und in Luzern am Südpol Sommerfest.

HSLU-Werkschauparty – Club

Um auch den Club gebührend in die verdiente Sommerpause zu entlassen, feiern wir mit der Hochschule Luzern die Abschluss- und Werkschauparty Design & Kunst.

«DJ Yes-Wave»

«DJ Yes-Wave» ist ein Mysterium – niemand weiss, wie er aussieht und wer er ist. Bei jedem Auftritt trägt er eine Maske mit Durchschnittsgesicht und mimt einen Androiden – halb Mensch, halb Algorithmus. Ein «Spotify» auf zwei Beinen, mit dem Herz auf dem rechten Fleck.

pd/sk