Der frischg gekürzte LFK-Präsident Roland Fischer mit Dominus Erwin Kretz (mitte) und (v.l.) Wey-Zunftmeister Herbert Lörch, Fritschivater Reto Schriber, Fidelitas-Bannerträger Herbert Brunner, sowie (v.r.) LFK-Weibel René Leisibach und Fidelitas-Weibel Bruno Wespi.
Claudia Surek
1/2 Der frischg gekürzte LFK-Präsident Roland Fischer mit Dominus Erwin Kretz (mitte) und (v.l.) Wey-Zunftmeister Herbert Lörch, Fritschivater Reto Schriber, Fidelitas-Bannerträger Herbert Brunner, sowie (v.r.) LFK-Weibel René Leisibach und Fidelitas-Weibel Bruno Wespi. Claudia Surek
Erwin Kretz (l.), Dominus der Fidelitas Lucernensis, übergab Roland Fischer die Insignien.
Claudia Surek
2/2 Erwin Kretz (l.), Dominus der Fidelitas Lucernensis, übergab Roland Fischer die Insignien. Claudia Surek
02.07.2019 16:00

Vom «Määrtbuur» zum Präsidenten

An der traditionellen Übergabesitzung des Lozärner Fasnachtkomitees (LFK) übernahm Roland Fischer das präsidiale Zepter von Mike Hauser. Zusammen mit seinem Weibel René Leisibach freut sich der frühere «LFK-Määrtchef» auf viele schöne, fidele und lustige Fasnachtsmomente.

Glockenklänge und Guuggertöne hallten am späten Freitagnachmittag, 28. Juni, durch die Luzerner Altstadt. Sie stammten von der Trychlergruppe Ebikon, bei denen Roland Fischer Mitglied ist, und der Guuggenmusig Noggeler. Beide begleiteten den LFK-Tross während des Umzuges mit Zwischenhalten – auch LFK-Übergabesitzung genannt. Auf dem Kornmarkt vor grossem Publikum wurde dann der neue LFK-Präsident Roland Fischer eingesetzt. Dabei übergab ihm der Dominus der Fidelitas, Erwin Kretz, die Insignien wie Präsidentenkette und LFK-Zepter (Chnorri-Marroni). Als Abschluss seines Präsidialjahres durfte Mike Hauser der Stiftung Contenti Luzern einen Check von 10'000 Franken überreichen. Dieser Erlös stammt aus den Verkäufen der Fasnachtsplaketten sowie den Erträgen des LFK-Fasnachtsmäärtes und –Usgüüglete jeweils Unter der Egg.

Roland Fischer ist mit Flavia Danini Fischer verheiratet und Vater der beiden Töchter Livia (geb. 2006) und Lara (2009). Nach Aus- und Weiterbildungen in der Sanitärbranche leitet Roland Fischer heute die Sanitärabteilung der Herzog Haustechnik AG in Luzern. Mitinhaber dieser Firma, Peter Schilliger, wohnte wie viele andere Personen der LFK-Übergabesitzung bei und gratulierte dem neuen Präsidenten höchstpersönlich.

Ein «Chrampfer» durch und durch

Roland Fischer ist in Ebikon aufgewachsen und bekam den Fasnachtsvirus schon früh eingeimpft. Dies mitunter durch seinen Vater Otto, der 1986 als Zunftmeister der Rotseezunft in Ebikon amtete, und während Jahren jeweils zwei Ebikoner Guuggemusigen an der Fasnacht im Hause Fischer verköstigte.

Nach seinem Eintritt in die Fidelitas war Roland Fischer einige Jahre aktiv im Umzugskomitee der Fidelitas, später im «Rüsako», dem Fidelitas-Anlass am Rüüdige Samstag Unter der Egg. 2013 wurde er ins LFK berufen und erlebte im Määrtkomitee sogleich ein besonderes Jahr, das ihn in seinem Amtsjahr wieder einholen soll: das damalige Määrtkomitee lancierte mit dem Fasnachtslied «Tschiggi Tschiggi Bum Bum» einen Partyhit, und Roland Fischer genoss die stimmungsvollen Auftritte mit den «Huereaffe». Seine LFK-Karriere beschied ihm den üblichen Weg: die ersten drei Jahre als Komitee-Mitglied im «Määrt», die nächsten drei Jahre als Chef dieses Komitees und zuletzt als Vize-Präsident. Von allen Seiten wird der neue, höchste Luzerner Fasnächtler als hilfsbereiter «Chrampfer» mit viel Herzblut bezeichnet, der gerne selber Hand anlegt, wo Not am Mann ist.

Fidel und lustig

Einem eigentlichen Motto bedient sich Roland Fischer in seinem präsidialen Jahr nicht, orientiert sich aber nach dem Leitsatz seiner Gesellschaft. So freut er sich, zusammen mit seinem Weibel René Leisibach auf viele spannende Begegnungen rund um die Lozärner Fasnacht und will jeden einzelnen Moment der Fasnacht geniessen: ob beim Schalander-Emfpang im Eichhof, dem Herrenabend, Aufwartungen bei den Zünften und Gesellschaften, «seinem» Fasnachtsmäärt Unter der Egg bis hin zu den eigentlichen Fasnachtstagen selber.

Und die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: vom seinerzeitigen Tschiggi-Bum-Erfolg ist Roland Fischer noch immer angetan, so sehr, dass sich die Fasnächtler auf die eine und andere fidele und lustige Surprise gefasst machen dürfen.

Mutationen in der LFK-Geschäftsleitung

In der Geschäftsleitung des Lozärner Fasnachtskomitees wurden die Chargen neu vergeben. Den Posten des Vize-Präsidenten übernimmt turnusgemäss Daniel Abächerli, Zunft zu Safran (bisher Chef Umzugskomitee), welches neu von Bruno Schmid (Fidelitas) geleitet wird.

Nach 18 Jahren Tätigkeit übergibt Rolf Willimann (Zunft zu Safran) das Amt als Geschäftsführer an Martin Blum, ebenfalls von der Zunft zu Safran. Per 01.07.2019 ist das Sekretariat des LFK’s neu an der Obergrundstrasse 70 in Luzern domiziliert.

Die weiteren Komitee-Verantwortlichen bleiben unverändert: Määrt-Chef Stephan Bucher (MLG), Archivar Stefan Egli (MLG), Fiko-Chef Berto Margraf (Wey-Zunft), Maskenchef Stefan Zumstein (Fidelitas) und Peti Federer (Zunft zu Safran) Chef Medien & Kommunikation.

pf/su