TUZ-Vorstand, v.l.: Tobias Matter, Verkaufsleiter Titlis Bergbahnen AG; Sepp Odermatt, TUZ-Präsident; Michael Roost, TUZ-Vizepräsident; Godi Koch, CEO Pilatus-Bahnen AG
Bild: TUZ
1/1 TUZ-Vorstand, v.l.: Tobias Matter, Verkaufsleiter Titlis Bergbahnen AG; Sepp Odermatt, TUZ-Präsident; Michael Roost, TUZ-Vizepräsident; Godi Koch, CEO Pilatus-Bahnen AG Bild: TUZ
01.06.2019 12:00

Gutes Geschäftsjahr für TUZ

Die Verantwortlichen der touristischen Transportbetriebe haben sich am Montag, 27. Mai 2019, auf dem Stanserhorn zur Generalversammlung des regionalen Branchenverbandes Transportunternehmungen Zentralschweiz (TUZ) getroffen.

Die Branche kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken, das von guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und stabilem, schönen Wetter geprägt war. Mit den durch die TUZ koordinierten Verbundprodukten (u. a. Tell-Pass und Schneepass Zentralschweiz) konnte erstmals ein Umsatz von über 4 Mio. CHF erzielt werden. In den Vorstand wiedergewählt wurden Sepp Odermatt, Präsident, aus Oberdorf und Tobias Matter, Titlis-Bahnen, aus Engelberg.

Sowohl die Anzahl Gäste als auch den Umsatz konnten die meisten Transportbetriebe im Geschäftsjahr 2018 steigern. Unternehmen wie die Zentralbahn, Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee, Titlis-Bahnen, Rigi-Bahnen, Pilatus-Bahnen, Stanserhorn-Bahnen u.a. verzeichneten ein Rekordjahr. Die guten Abschlüsse erleichtern den Unternehmen die umfangreichen Infrastrukturerneuerungen für die Zukunft zu finanzieren.

Nebst den grossen touristischen Gesellschaften sind zahlreiche weitere, auch kleinere Seilbahnunternehmen dem Branchenverband angeschlossen. Auf dem Stanserhorn wurde die Luftseilbahn Brügg-Eierschwand-Ruogig aus Bürglen in den Verband aufgenommen, dem neu 73 Unternehmen angehören.

TUZ koordiniert im Auftrag der Mitglieder die touristischen Verbundprodukte Tell-Pass, Schneepass Zentralschweiz und Botschafterpass. Erstmals konnte der gesamte TUZ-Produkteumsatz auf über 4 Mio. CHF (+17% ggü. Vorjahr) gesteigert werden. Der Branchenverband unterstützt damit seine Mitglieder nicht nur mittels Interessensvertretung auf der Verbandsebene, sondern auch aktiv in den entsprechenden Märkten.

Für drei weitere Jahre wurden Sepp Odermatt, Präsident, aus Oberdorf und Tobias Matter, Titlis-Bahnen, aus Engelberg in den Vorstand wiedergewählt. Weiter im Vorstand vertreten sind die Pilatus-Bahnen durch Godi Koch und die Auto AG Uri durch Michael Roost.

pd/sk