Neuzuzug Bahadir Yesilçayir fühlt sich im SCK-Dress wohl
Bild: SCK
1/1 Neuzuzug Bahadir Yesilçayir fühlt sich im SCK-Dress wohl Bild: SCK
17.07.2019 12:00

SCK: Neu und bewährt

Von der AC Bellinzona stösst Bahadir Yesilçayir zum Sportclub Kriens (SCK). Im Kleinfeld unterschieb Yesilçayir einen Vertrag bis 2022. Trotz Verletzung verlängert der SCK den Vertrag mit Captain Dani Fanger um ein Jahr.

Der 20-jährige Altdorfer Bahadir Yesilçayir spielte in den Nachwuchsmannschaften von GC und Rapperswil und trat zuletzt für den Tessiner Club AC Bellinzona in Aktion. Der gelernte Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Saison zu 16 Einsätzen in der Promotion League und wurde im Schweizer Cup einmal aufgeboten. Dabei erzielte der Schweiz-Türke zwei Tore. «Wir freuen uns Bahadir von der AC Bellinzona verpflichtet zu haben. Der offensive Allrounder verfügt mit seinen erst 20 Jahren über ein grosses Potenzial und ist ein Versprechen für die Zukunft. Auch deshalb haben wir Bahadir bis ins Jahr 2022 verpflichtet», kommentiert Sportchef Bruno Galliker die Neuverpflichtung.

Dani Fanger verlängert, fällt aber sechs Monate aus

SCK-Captain Dani Fanger (30) zog sich im letzten Heimspiel der abgelaufenen Saison gegen den FC Lausanne-Sports einen Kreuz- und Aussenbandriss im rechten Knie zu. Diese Woche kam die Bestätigung von der medizinischen Abteilung, dass sich Fanger einer Operation unterziehen muss und somit mindestens sechs Monate ausfallen wird. Der SC Kriens hat sich zur gleichen Zeit dennoch entschieden, den Vertrag mit Dani Fanger um ein Jahr zu verlängern. «Danis Verletzung ist sehr bedauerlich, sie hatte aber keinen Einfluss auf unsere und Danis Absichten, den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. Auch wenn Dani uns momentan sportlich nicht helfen kann; seine Persönlichkeit und seine Identifikation mit dem SC Kriens sind für die Mannschaft und den ganzen Verein enorm wichtig. Wir hoffen nun auf einen optimalen Heilungsverlauf und freuen uns auf Danis Rückkehr auf den Platz im Kleinfeld», sagt SCK-Sportchef Bruno Galliker.

pd/sk