(v.l.) Yolanda und Pascal Toggweiler, Roger und Bea Huber sowie Ruedi Stettler, Züchter von Rind Nivea, geboren 5. Januar 2017.
z.V.g.
1/2 (v.l.) Yolanda und Pascal Toggweiler, Roger und Bea Huber sowie Ruedi Stettler, Züchter von Rind Nivea, geboren 5. Januar 2017. z.V.g.
Lokalmatador Roman Zurfluh
z.V.g.
2/2 Lokalmatador Roman Zurfluh z.V.g.
11.06.2019 08:20

Schwingfest auf der «Kleinen Rigi»

Gegen 100 Schwinger werden am 16. Juni 2019 an der 59. Michaelskreuz-Schwinget erwartet. Mit von der Partie sind auch einige Kranzschwinger.

Bereits vor der Gründung des Schwingklubs im Jahre 1924 wurde auf dem wunderschönen Aussichtspunkt Michaelskreuz in Root geschwungen. Seit 1950 führt der Schwingklub Oberhabsburg die Michaelskreuz-Schwinget regelmässig durch. Das Schwingfest auf der «Kleinen Rigi» gehört damit zu den traditionsreichsten Anlässen dieser Art und erfreut sich bei Schwingern und Festbesuchern grosser Beliebtheit. An der 59. Michaelskreuz-Schwinget vom Sonntag, 16. Juni 2019, werden rund 100 Schwinger auf dem Michaelskreuz erwartet, davon einige Kranzschwinger wie der Lokalmatador Roman Zurfluh. Der Dietwiler, der für den Schwingklub Oberhabsburg antritt, konnte diese Saison schon drei Kränze gewinnen. Die letzten am 100. Luzerner Kantonalen Schwingfest in Willisau, am Schwyzer sowie am Ob- und Nidwaldner Kantonalen Schwingfest. Das Anschwingen am 16. Juni startet um 11 Uhr.

Siegerpreis Rind Nivea

An einem Schwingfest ist es Tradition, dass die Athleten für ihre Arbeit belohnt werden. Nebst einem beeindruckenden Gabentempel, ist auch dieses Jahr der Siegerpreis am Michaelskreuz-Schwinget ein Rind. Das zweijährige Rind Nivea wird von Yolanda & Pascal Toggweiler sowie Roger und Bea Huber gesponsert.

SKO-Nachwuchsschwinget als Vorprogramm

Der zweite SKO-Nachwuchsschwinget wird erstmals am Samstag, 15. Juni, ebenfalls auf Michaelskreuz ausgetragen. Rund 200 Jungschwinger aus dem Kanton Luzern und den befreundeten Gastklubs werden erwartet. Die Burschen der Jahrgänge 2004 bis 2009 kämpfen in drei Kategorien um den Sieg und den begehrten Zweig.

pd/su