Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
1/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
2/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
3/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
4/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
5/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
6/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
Kunstradfahrerinnen 1er und 4er.
Bild: z.V.g.
7/7 Kunstradfahrerinnen 1er und 4er. Bild: z.V.g.
22.05.2019 08:00

Kunstradfahren

Luzernerinnen verpassen die Titelverteidigung knapp.

An den Schweizer Schüler- und Juniorenmeisterschaften im Hallenradsport in Münchwilen verpassten die amtierenden Schweizermeisterinnen der Kategorie 4er Kunstradfahren U15 aus Luzern die Titelverteidigung knapp. Amélie Müller, Franca Casserini, Eva Kämpf und Sina von Rotz zeigten am Samstag eine sichere und sturzfreie Kür und überraschten mit der hohen Note von 65 Punkten. Auch die Konkurrentinnen aus Baar, mit welchen sich die Athletinnen seit Beginn der Wettkampfsaison ein Kopf an Kopf Rennen lieferten, konnten zum Saisonabschluss ihre Höchstleistung abrufen. Mit einem minimalen Rückstand von einem Punkt verpasste das Team den Sieg knapp und holte die Silbermedaille nach Luzern. Im Einerkunstfahren der Schülerinnen U15 erschwerten Sina von Rotz und Delia Vogler ihre Küren. Sie zeigten die neuen akrobatische Übungen elegant und ästhetisch auf dem Kunstrad, was ihnen jeweils nur wenig Punkteabzug einbrachte. Mit den Rängen 7 und 16 klassierten sich beide Nachwuchssportlerinnen in der vorderen Hälfte des Konkurrenzfeldes.

pd/cs