Eröffnung der neuen Terrasse im Hotel Wilden Mann Luzern.
Bild: Ronny Karbe & Veronika Karbe.
1/1 Eröffnung der neuen Terrasse im Hotel Wilden Mann Luzern. Bild: Ronny Karbe & Veronika Karbe.
09.07.2019 12:00

Eine Terrasse für den ganzen Sommer

Mitte Juni eröffnete die neue Terrasse des Hotels Wilden Mann in Luzern. Sie ist gedeckt und lässt sich bei Bedarf einfach schliessen. So dauert die Sommersaison nun rund sechs Monate. Neben der tollen Ambiance mit Aussicht auf die Kleinstadt erwarten die Gäste eine schöne Auswahl an saisonalen Speisen und Getränken und die eine oder andere Überraschung.

Seit dem 14. Juni ist die Terrasse in Betrieb. Bis dahin hat es gedauert. Die Planung begann nämlich bereits 2015. Arno Affolter und sein Team vom Wilden Mann arbeiteten mit dem Architekturbüro Deon aus der benachbarten Pfistergasse und mit der Denkmalpflege zusammen. Der Wilde Mann befindet sich in der Schutzzone A. «Die Zusammenarbeit war sehr gut, mehrere Varianten wurden entworfen, geprüft, wieder angepasst», so Arno Affolter. Im Sommer 2018 traf schliesslich die Baubewilligung ein. Der Umbau wurde von März bis Juni 2019 realisiert.

«Die Holzlamellen der Rollläden am Türmchen sind nun grün, aber original. Das Dächlein mussten wir in ochsenblutrot streichen», erläutert Affolter die Auflagen der Denkmalschutzbehörde. Auch die Sandsteinpartien wurden originalgetreu restauriert. Die alten Elemente und die moderne Einrichtung harmonieren gut. «Das Innenarchitekturbüro Ligno in Rathausen ist Spezialist für Gastrobetriebe. Sie haben uns gut unterstützt», sagt Affolter. Die Terrasse besteht aus dem A-la-carte-Restaurant mit 16 Tischen und der Tavolata, die bei schlechter Witterung durch eine Glasfront geschützt und von April bis Oktober bedient werden. Direkt an der Balustrade gibt es eine Lounge, daneben das Türmchen mit einem Tisch für romantische Tête-à-Têtes. In Kürze eröffnet zudem das Boulevard-Café an der lebhaften Burgerstrasse.

Das kulinarische Angebot ist vielseitig: eine spezielle Mittagskarte – es soll künftig schnell gehen –, abends die Sommerkarte voller raffinierter saisonaler Gerichte. An der Tavolata gibt es täglich ein mediterranes Überraschungsmenü zum selber schöpfen und gemeinsam geniessen – ein Tisch, ein Menü. Im Boulevard-Café und auf der Terrasse werden süsse und salzige Leckereien in Weckgläsern angeboten. «Küchenchef Simon Oehen hat wieder einige tolle Häppchen aus dem Hut gezaubert», so Arno Affolter. Die Freude ist gross beim Wilden Mann. Die runderneuerte Kleinstadt hat mittlerweile fast französisches Flair. Und die neue Terrasse des Wilden Mannes ist ein weiteres Bijou auf diesem schönen Flecken der Stadt Luzern.

pd/cs